Frauen ansprechen

Seit Anbeginn der sich zivilisierenden Welt ist das Ansprechen des anderen Geschlechts ein Thema. Es beschäftigt sowohl den Mann, als auch die Frau. Jedoch war der Mann lange Zeit das Geschlecht, von dem man erwartet hat, die Initiative zu ergreifen. Dies, um einen potentiellen Partner anzusprechen. Auch wenn das heute nicht mehr unbedingt der Fall ist, stellt sich trotzdem nach wie vor die Frage, wie man es am besten anstellt, um die größten Chancen zu haben.

Pick up!

Mittlerweile hat sich regelrecht eine Szene um dieses Thema gebildet. Es gibt hierzu Info-Produkte und auch Facebook-Gruppen. Dort tauschen sich Männer über ihre Erfahrungen zum Thema „Frauen ansprechen“ aus. Dahinter steckt oft ein Konstrukt psychologischer Annahmen, die schließlich eine Handlungsanweisung geben sollen. Dies, um zu zeigen, wie man sich verhalten sollte, wenn man eine Frau erobern möchte.

Der Alpha-Mann

Ein oft gebrauchtes Konzept ist der sogenannte Alpha-Mann, wobei dies ein Ausdruck für eine Stellung innerhalb des sozialen Gefüges ist. Frauen stehen auf diesen Typen, da er vom evolutionären Standpunkt aus die beste Wahl zu sein scheint. Er erscheint „vermögend“ und kann daher für das Wohl der entstehenden Familie und die Gesundheit des Nachwuchses sorgen.

für Männer - Frauen ansprechen

Ja, ich möchte Beziehungsexperte werden!

In nur 33 Tagen wirst du mit diesem Online-Kurs zum Experten für Beziehungen. Im Paket sind enthalten: 33 Videos, 33 MP3-Downloads, 33 Arbeitsblätter und 4 LoveWave Videos mit Andrea Lindau.

Dating-Experte & Flirt-Spezialist - werde zum echten Beziehungsexperten

Direkte Ansprache

Das ist, wenn du schon ziemlich am Anfang der Interaktion zu ihr sagst, warum du sie angesprochen hast. Bestes Utensil hierfür ist ein Kompliment. Jedoch wichtig ist, dass du nicht wie der Großteil ein offensichtliches Kompliment machst, welches langweilig ist und sie vermutlich schon 100 Mal gehört hat. Die Regel lautet: Mache dein Kompliment relevant und einzigartig. Was bedeutet das? Anstatt zu sagen: Ja, du bist hübsch. Oder: Ich mag deine Augen (grundsätzlich nichts Schlechtes, denn Augen sind ein wichtiger Teil der Attraktivität) drückst du aus, dass es schon sehr auf sie gerichtet ist (Deshalb „direkt“, denn sie weiß, um was es nun in dieser Situation geht. Allerdings hat sie dies sehr wahrscheinlich von einem der vielen anderen Typen auch schon gehört). Du stichst nicht heraus und deine Komplimente haben nicht die Durchschlagskraft, die vonnöten wäre. Sei also hier mehr kreativ und denke besser nach. Um nur einige zu nennen: Ich liebe deinen Style; wie x zu y passt; die Art wie du dich bewegst, dein Lächeln etc.

Indirekte Ansprache

Indirekt ist irgend etwas, was die Situation dir gibt. Ihr seid beispielsweise in einer Bar und sie trinkt ein Glas. Du fragst sie: Ist das Wodka-Martini? Etc. etc. Der Rest ist ziemlich egal. Du wirst bestimmt auch ein Statement of Empathy verwenden müssen. Wichtig ist noch, dass du nicht im Opener stecken bleibst und die Sache schnell und spezifisch auf sie richtest.

Angst überwinden

Aller Anfang ist oft am schwersten. Aber du musst dir vor Augen halten, dass es ganz natürlich ist, einen anderen Menschen kennenlernen zu wollen. Sei gelassen! Die Aufregung wird sich während der Interaktion allmählich legen. Und denke daran: Die Reue, die du Stunden danach empfindest, wenn du es nicht getan hast, wird weitaus schlimmer sein, als eine freundliche Absage.